Luftfahrttechnischer Museumsverein Rothenburg e.V.
News | Verein | Ausstellungen | Öffnungszeiten | Hilfe und Unterstützung | Gästebuch | Links | Kontakt | Impressum
>

Neues aus dem Museum und dem Vereinsleben

Das Jahr 2002

Höhepunkte im Vereinsleben 2002 (27.11.02)

Der Verein kann auch im Jahr 2002 auf eine positive Entwicklung verweisen. Die Höhepunkte des Jahres waren:

Das Museum beim Flugdienst

L29BZ_1.jpg (28805 Byte)

Saisoneröffnung (29.04.2002)

Offiziell ab Mai, aber praktisch schon ab Ostern war bzw. ist der regelmäßige Besuch des Museums wieder möglich. Dank der Einsatzbereitschaft unseres Vereinsfreundes Jürgen Klose kann man z.Z. fast an jedem Wochenende das Museum mit Ausstellungshalle besichtigen und in der MiG-21 U "296" sowie im Hubschrauber Mi-14 ein "Kabinentraining" absolvieren.

In Vorbereitung der Saison hat der Verein mit einem Arbeitseinsatz einige Winterschäden behoben. So wurde die für die Besichtigung der Kabine genutzte Arbeitsbühne instand gesetzt und das Bugrad der L-39 repariert.

Besonders zu dem am 4. und 5. Mai stattfindenden Rothenburger Flugtagen hoffen wir auf gutes Flugwetter und einen regen Besuch auch im Museum.

Ein Blick von oben auf das Museum im April 2002

Luftfahrtmuseum im "Trixiland" ? (10.03.2002)

In der Ausgabe des Niederschlesischen Kurier vom 09.03.2002 wurde der Artikel:" ,,Trixiland'': Riesiger Freizeitpark in Planung" veröffentlicht. Am Ende des Artikels stand der auch für uns überraschende Satz: " Und schließlich soll das Luftfahrttechnische Museum Rothenburg mit all seinen ausrangierten 'Fliegern' komplett ins ,,Trixiland'' umziehen. ".

Wie wir nach Erkundigungen erfahren haben, handelt es sich hierbei um eine Idee des Investors für das Trixiland. Diese Idee ist mit uns, dem Luftfahrttechnischen Museumsverein Rothenburg e.V. als Träger und Betreiber des Museums in keiner Weise abgestimmt worden und sie wird von uns auch nicht unterstützt.
Bei den ausrangierten 'Fliegern' und unseren anderen Exponaten handelt es sich keinesfalls um Spielgeräte sondern um technische Museumsexponate, welche fachkundig in ihrem historischen und natürlichen Umfeld - dem Rothenburger Flugplatz - präsentiert werden sollen.

Wir planen das Rothenburger Luftfahrttechnische Museum an seinem angestammten Platz für unsere Besucher noch attraktiver zu machen und hoffen, schon in K ürze über eine interessante Erweiterung des Museums berichten zu können.

Erster Höhepunkt im neuen Jahr (03.03.2002)

Am 02.März 2002 fand wieder ein Treffen von ehemaliger Angehöriger des JAG-15 statt. Nach einer spontanen Sammlung wurde dem Museum eine Spende von über 300 Euro übergeben. Wir danken allen Spendern. Das Geld wird uns bei den anstehenden Erhaltungsmaßnahmen an den Flugzeugen gute Dienste leisten. Da auch das Interesse an weiterer Sponsorentätigkeit geäußert wurde, werden wir auf der Seite "Kontakte" unsere Kontonummer veröffentlichen.
Das teilweise schöne Wetter an den Wochenenden hat trotz offizieller Winterpause auch schon einige Besucher wieder in das Museum gelockt. Wir hoffen auch weiterhin auf einen guten Besuch im Jahr 2002.