Weitere Flugzeuge und Hubschrauber der NVA

Als direkten Vorläufer der MiG-21 können sie in Rothneburg eine MiG-19PM besichtigen. Insgesamt nur in 24 Exemplaren beschafft (je 12 MiG-19S und MiG-19PM) sind derzeit nur noch 2 Stück in Deutschland vorhanden – also eine absolute Rarität.

Die Palette der Kampfflugzeuge der NVA wird durch die beiden Jagdbomber MiG-23 BN und Su-22 M4 abgerundet.

Für die Anfangsausbildung von Piloten auf Strahlflugzeuge hat die NVA im FAG-25 (Bautzen) die tschechischen Strahltrainer Aero L-29 “Delfin” und später die Aero L-39 “Albatros” eingesetzt, welche ebenfalls im Museum zu sehen sind.